Aktuelles

U17-, U19- und U23-Meisterschaften in Köln

24. Juni 2018, Köln

Vom 21. bis 24. Juni 2018 gab’s bei den diesjährigen Meisterschaften der Alterklassen U23 (ehemals „Eichkranz“), U19 (Junioren A) und U17 (Junioren B) in Köln-Fühlingen beachtliche Erfolge für die Fari:

Junioren B:
Der leichte Doppelzweier mit Matyas Gietz (Jahrgang 2002) und Nils Nicholson (2003) erreichte das kleine Finale, wo beide dann mit guter Wasserarbeit und einem Sieg überzeugen konnten. Bei einer günstigeren Konstellation in den Vorläufe hätte es evtl. auch für das große Finale gereicht… Dennoch: Eine ausgezeichnete Platzierung für die beiden, wenn man die große Anzahl der gemeldeten Boote bedenkt!

Junioren A:
Moritz Winkler (2000) und Jannis Matzander (2001, d.h. erstes A-Jahr) konzentrierten sich in Köln auf ihren schweren Vierer o. Stm. in Renngemeinschaft mit RC Bergedorf und RC Allemannia. Optimal von den Trainern eingestellt trat diese Crew stark auf und erspurtete sich auf den letzten 300m den Silber Rang nur 1,5 Sekunden hinter den Siegern – ein wirklich toller Erfolg, zu der wir dieser Crew herzlich gratulieren!
Christian Person und Mathis Tommek starteten im Lgw. Zweier o. Stm. Deutlich hinter den ersten beiden Booten gelang es unseren beiden „Dünnbeinen“, die restliche Meute auf Abstand zu halten und den Bronzeplatz zu belegen – ebenfalls eine großartige Leistung für diese leise, aber effizient agierende Kombination, die sich über mehrere Jahre konsequent an die Spitze herangearbeitet hat! Der gesteigerte „Marktwert“ der beiden führte dazu, dass sein noch Plätze in einem Lgw. Achter ergattern konnten, der schließlich den sechsten Platz belegte.

Männer B – Eichkranz:
Spät in der Saison in den Zweier o. Stm. eingestiegen hatten nicht viele unseren Nils Vorberg mit seinem Partner Hans-Christian Lütje (DHuGRC) auf der Rechnung – ein Fehler, denn im Finale ließen die beiden nichts anbrennen: Nils und Hans lieferten sich in der zweiten Streckenhälfte einen tollen Kampf um Silber, den sie um nur 0,5 Sekunden verloren. Ergebnis: Bronze – aber es kam noch besser: Über Nacht wurde in Sachen U23 Großbootbesetzung viel hin- und her diskutiert, mit dem am Sonntag bekannt gegebenen Ergebnis, dass die beiden 19 jährigen Hans und Nils im Zweier o. Stm. „nachrutschten“ und für die U23 Weltmeisterschaften in Posen nominiert wurden – damit hatte zu Beginn der Saison keiner gerechnet!
Nicht zu vergessen dann aber auch die Bronzemedaille der beiden in einem jungen Renngemeinschaft Achter, unter anderem mit gleichaltrigen Ruderern vom RV Münster.
Nils und Hans, wir gratulieren Euch zu Eurem tollen Erfolg und drücken Euch für die U23 Weltmeisterschaften die Daumen !
Insgesamt zählen wir in Köln einmal Silber und dreimal Bronze. Dazu die WM Nominierung im U23 Zweier-ohne. Das ist alles zusammen ein Ergebnis, das dieses Jahr alle im Vorfeld geäußerten Erwartungen übertrifft. Wir gratulieren allen aktiven Ruderern herzlich und bedanken uns bei den Trainern für ihren erfolgreichen Einsatz!

Matyas und Nils im 2x ©Kai Ramming
Moritz und Jannis mit ihrer Renngemeinschaft auf dem Wasser ©Kai Ramming
Christian und Mathis auf Bronze-Kurs ©Kai Ramming
Nils und Hans im Rennen ©Kai Ramming
...und auf dem Siegertreppchen ©Kai Ramming